G41a461
G 41 ... a G 46 ...

Regel ventile
Eintritt: DN 40 bis 300, PN 16 bis 250
Austritt
: DN 100 bis 600, PN 10 bis 160
Kvs 6 bis 1125 m3/h



Beschreibung
G 41 - Doppelsitzventil mit Hebel, geeignet für die Betätigung mit elektrischem Servomotor, bzw. mit pneumatischem oder hydraulischem Kolben. Im Notfall ist die Betätigung mit Handrad möglich, wobei der Hebel mit einem Arretierstift fixiert werden muss. Kontrolle der Ventilposition durch Lageanzeiger. Regelventile über 400oC werden mit Labyrinthbüchse mit Entwässerung ausgestattet. Regelkegel wird immer für die in der Bestellung angegebenen Daten und für die verlangte Durchflusscharakteristik ausgeführt.
G 46 - Doppelsitzventil mit Hebel, geeignet für die Betätigung mit elektrischem Servomotor, bzw. mit pneumatischem oder hydraulischem Kolben. Im Notfall ist die Betätigung mit Handrad möglich, wobei der Hebel mit einem Arretierstift fixiert werden muss. Regelkegel wird immer für die in der Bestellung angegebenen Daten und für die verlangte Durchflusscharakteristik ausgeführt.
Ventile werden mit Servoantrieben der Firma ZPA Pečky - Modact MPS, Modact Control MPS, Modact Variant MPR geliefert. Die Verbindungszugstange muss separat bestellt werden

Anwendung
Als Regel-, Reduktions- oder Überströmorgan mit indirekter Betätigung. Maximal zulässiger Überdruck nach EN 12 516-1. Die Auswahl des Ventils sollte nicht ohne Rücksprache mit dem Hersteller vorgenommen werden.

Arbeitsmedien
Ventil ist für die Druck- und Durchflussregelung von Flüssigkeit, bzw. Gas und Dampf, wie Wasser, Wasserdampf und andere mit den Körpermaterialien der inneren Armaturenteile kompatible Medien bestimmt. Erlaubt ist ein max. Druckgefälle bis 4,0 MPa, bei Berücksichtigung des Nenndruckes und nach Prüfung der konkreten Betriebsbedingungen (Verhältnis p1/ p2, Kavitationsentstehung, überkritische Strömung usw.).

Katalogblätter
02-05.2 Regelventile G 41 ... a G 46 ...
CZ, GB, RUS